+43 676 5804213 yvonne@seelennavigator.at

Dr. Yvonne Rutka

Lebensphilosophin und Autorin
Jahrgang 1978 Wien, Doktorats-Studium der Geschichte, Philosophie und Soziologie
Dissertation 2004

Yvonne Rutka 2018, 550x366px @ www.seelennavigator.at

Ausbildungen

  • Verkaufsseminare als Museumsaufsicht (Schloss Schönbrunn GesmbH.)
  • Pädagogikseminare (Wiener Kinderfreunde)
  • Mentaltraining nach Kurt Tepperwein
  • Energiearbeit im Institut Sidus bei Angela Dlabaja
  • Reflexzonenarbeit im Manus Ausbildungszentrum für Gesundheitsberufe
  • Radiästhesie im Österreichischen Radiästhesieverband

Methoden

  • Geldkaskade (entwickelt von Yvonne Rutka)
  • Mentaltechniken
  • Schreibübungen
  • Gedankenenergie
  • Energiearbeit mit der kosmischen Schwingung für Körper-Geist-Seele
  • Herzkristallmeditation
  • Reflexzonenarbeit
  • Bewusst-Seins-Übungen für den Alltag

Interessen

  • der Mensch und sein Sein
  • Philosophieren und Kommunizieren
  • Zusammenhänge des Seins erkennen
  • bewusst Sein
  • Natur
  • Wandern
  • Netzwerken und Leute zusammen bringen

Tätigkeiten

  • Museumsaufsicht und Museumsführungen in den Kaiserappartments (Wiener Hofburg / Schloss Schönbrunn GesmbH), im Papyrusmuseum, im Globenmuseum
  • Verkauf, Organisation, Buchhaltung
  • Kinderbetreuung bei den Wiener Kinderfreunden
  • Finanzberatung in der Firma Invest-Con, Kundenbetreuung im Versicherungsmaklerbüro meines Vaters
  • Kundenbetreuung, Organisation und Pressearbeit für Veranstaltungen von Künstlern, unter anderem des Musikduos 16er Buam

Seit 2009 Lebensphilosophin und Autorin, Geldengel (Begleitung, E-Book und Onlinekurs zur Geldkaskade)
Bewusst-Seins-Treffen in Kleingruppen

Seit 2014 im Vorstand des Vereins Frauenweisheit zur Gestaltung eines neuen Gemeinwohls und einer neuen Umwelt
Kooperation mit Kersten Sitte

Seit 2016 Kooperation mit Thomas Bonneß, Shiatsupraktiker und Musiker

Seit 2017 Kooperation mit Robert Hoppaus, Leichtigkeitstrainer

Von den Engeln um mich zu dem Engel in mir

Seelengeschichte über mich von Ina Blaas:

Schon als kleines Kind habe ich mit Engeln geredet. Ich habe immer gewusst, dass es da andere Wesen gibt. Meine Eltern haben mir nonverbal suggeriert, dass Engel zu den Mythen gehören. Ab der Pubertät habe ich mich dann weniger mit ihnen beschäftigt, allerdings haben mich die Engel immer wieder mal besucht.

Als ich zweiundzwanzig war, schenkte mir eine Freundin ihre Engelkarten. 8 Jahre lang lagen diese Karten unberührt bei mir zu Hause. Vor ca. 9 Jahren habe ich die Engelkarten dann wieder entdeckt und begonnen, mit den Engeln zu arbeiten. Das hat mir gut getan, ohne dass ich die Wirkung konkret beschreiben kann.

Ich habe in dieser Zeit immer öfter Engelfiguren geschenkt bekommen: Holzfiguren, Gipsengel, Schmuck, … In dieser Phase meines Lebens habe ich immer jemanden gebraucht, der mich zu den Engeln führt.

Eines Tages hörte ich von meinem Freund über einen Workshop, in dem man mit der Seele reden lernt. Da wusste ich: Da muss ich hin. Nach dem Workshop habe ich mir dann Band 1 der Reihe „Abenteuer Seele“ gekauft und beim Lesen wusste ich mit Sicherheit: Da geht es um mehr als „nur“ eine Seele dahinter, da geht es um bewusstes Sein. Als Ina zu mir sagte, dass in meinem Körper sich wahrscheinlich ein Engel verkörpert, und zwar Erzengel Chamuel, fühlte ich mich das erste Mal in meinem Leben zu Hause angekommen. Ab diesem Zeitpunkt habe ich erlebt, dass der Engel in mir ist. Nach dem 2. Workshop habe ich verstanden: Ich BIN Erzengel Chamuel, ich BIN reine Liebesschwingung. Es geht nicht mehr um menschliche Probleme, sondern Ich bin diese bewusste Schwingung und darf Liebe ausstrahlen.

Wenn ich jetzt ein Problem in meinem Umfeld mitbekomme und mich beim Beurteilen erwische, dann spüre ich, dass ich menschlich reagiert habe und gehe daraufhin in die 5. Dimension – sofort ändert sich das Umfeld.
Dadurch habe ich seit Februar 2018 meine Monade in so eine hohe Schwingung gebracht, dass ich nichts Negatives mehr anziehen kann. Für manche bin ich allerdings jetzt zu hochschwingend, sodass ich bei normalen Menschen unterschiedliche Reaktionen auslöse: entweder Anpassung und Transformation oder sie werden abgestoßen und bekommen Aggressionen.

Anfangs wollte ich nicht wahrhaben, dass meine Schwingung für andere nicht immer einfach ist. Erst seit ich es ganz akzeptiert habe, dass ich so hoch und anders schwinge und es angenommen habe, dass ich so bin, lebe ich ein Leben in Synchronizität, im Flow und in der Liebe – also richtig positive Schwingung. Mein privates Umfeld ändert sich sehr stark, die meisten Freunde haben sich ins Positive gewandelt, und diejenigen, die sich nicht wandeln, ziehen sich zurück. Seit meiner Akzeptanz, dass ich REINE LIEBE BIN, musste ich lernen zu vertrauen, dass alles genauso passiert, wie es sein soll. Das macht mir manchmal noch etwas Stress: „Ich bin selbständig – geht sich dieses oder jenes finanziell aus?“ Aber dann erfahre ich immer wieder: ich darf vertrauen.

Seit dem Gespräch mit Ina erlaube ich mir, dass ich den Erzengel Chamuel leben darf, und das heißt, dass die Engel nicht mehr um mich herum sind oder einer von ihnen in meinem Körper ist, sondern dass ich als Engel hier bin, um die universelle Liebe in die Welt hinauszubringen.

Wo ein Wille, da ein Weg

Menü schließen
Wir verwenden das Wordpress Plugin „WP Statistics“. Wir informieren Sie gemäß der EU-Datenschutz-Grundverordnung (GSGVO). Folgende Daten werden uns angezeigt: wie viele Besucher und Aufrufe pro Tag erfolgen, welche Seiten besucht werden. Ihre IP-Adresse wird nicht gespeichert. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert, um Ihrer Entscheidung gerecht zu werden. Ich stimme der Speicherung zu, Ich verweigere meine Zustimmung
773